Archiv für den Monat: November 2014

Ausdrucksstarke Hundeportraits von der Fotografin Alicja Zmyslowska

Alicja Zmyslowska lebt den Traum jeden fanatischen Hundeliebhabers: sie ist leidenschaftliche Fotografin und verdient ihren Lebensunterhalt in erster Linie mit Hundeportraits.

Außer Hundeportraits lichtet die gebürtige Polin aber auch sportliche Ereignisse oder Hunde im Ausstellungsring ab. Doch unter den Favouriten bleiben ihre Hundeportraits, die vor Ausdruckskraft, Emotionen und Persönlichkeit nur so strotzen. Auf jedem Bild kommt die Individualität des jeweiligen Hundes zu tragen

Weitere Informationen und Fotos könnt ihr unter den folgenden Links bekommen:

Alicjas Blog |Facebook Seite| 500px

5 Tipps wie Mitfahrgelegenheit mit Hund klappt

Kürzlich haben wir einen Artikel über das Reisen mit dem Hund ohne Auto berichtet. Da besonders viele Interesse an der Reise mit einer Mitfahrgelegenheit mit Hund (Mfg) gezeigt haben, wollten wir dieser Reiseart noch einen kurzen Extraartikel widmen.

Wenn man einen wohl erzogenen, umweltfesten Hund hat, kämpft man schon öfters mal trotzdem mit vielen Vorurteilen. Ein „aber meiner tut wirklich nix!“ überzeugt das Gegenüber oftmals nicht von der Unschuld des eigenen Vierbeiners. Deswegen haben wir ein paar Tipps zusammengetragen, wie es bei der Mfg wirklich klappt.

dog-165210_1280

1. Größe ehrlich angeben

Es hilft weder Euch noch dem Fahrer weiter, wenn ihr ihm einen Chihuahua versprecht, der mal eben vorne im Fußraum mitfahren kann, hinterher aber einen Baskerville Hound mitbringt, der zusammen mit den Koffern der anderen Mitfahrer nicht reinpasst (die hatten ja mit dem putzigen kleinen Hund gerechnet). Also: ehrlich sein. Aber: Euphemistisch formulieren ist erlaubt. Mein Australian Shepherd zum Beispiel gebe ich stets als „kniehoch“ an. Darunter können sich die meisten mehr vorstellen als unter „mittelgroß“ und es wirkt gleich nicht allzu bedrohlich.

2. Referenzen

Du quälst dich jedes Mal, wenn du eine neue Mfg suchst, weil du erklären musst, dass gerade DEIN Hund WIRKLICH lieb ist? Bau doch kurz mit ein, dass dein Hund alle x-mal mitfährt und der Fahrer immer sehr überrascht war, wie lieb und ruhig dein Hund sich doch benimmt. Vielleicht kannst du bei einer gelungenen Fahrt sogar einmal um eine Referenz bei einem Onlineportal oder etwas kurzem handschriftlichem bitten?

3. Für den Fahrer wichtige Charakteristika benennen

car-172993_1280Dein Hund liebt Autofahren seit er klein ist und hat noch nie im Auto erbrochen? Prima, erwähn es! Dein Hund kann problemlos 2 Stunden ohne Pipipause fahren? Erwähn es! Dein Hund schläft gerne tief und fest während der Fahrt? Erwähn es! Dein Hund bellt nichts im Auto an? Erwähn es 😉

 

4. Anbieten für den Hund mitzubezahlen

Wenn nichts funktioniert und die Bahn immer noch Monsterpreise verlangt, kann man in letzter Instanz anbieten, dass man einen Teil oder den ganzen Preis eines Mitfahrenden bezahlt. Das bietet sich sicher vor allem dann an, wenn der Hund größer ist und/oder hinten auf der Rückbank mitfährt.

dog-158380_1280

5. Selbst Mitfahrgelegenheit mit Hund werden

Falls einem doch alles zu viel wird und man noch ein verstaubtes Auto herumstehen hat: einfach selbst bei einer Mitfahrgelegenheitszentrale anmelden und hundefreundlicher Fahrer werden!

Cesar Millan fällt durch die Hundetrainerprüfung

dog-86422_1280

Nicht jeder ist zum Hundetrainer geboren. Eine Hundetrainerprüfung kann die Spreu vom Weizen trennen.

Cesar Millan, der in den USA berühmt gewordene „Hundeflüsterer“ fällt durch die Sachkundeprüfung für Hundetrainer. Denn wer in Deutschand anderen nicht in Büchern sondern real vorführen möchte, wie man Hunde korrekt erzieht, muss die Hundetrainerprüfung bestehen. Der amerikanische Hundesuperstar, auf den sogar Promis wie … schwören, ist jedoch leider trotz Dolmetscher durch die Prüfung gefallen und muss deswegen einen Teil seiner Show selbst als Zuschauer ansehen. Der Teil der Show, in dem Hunde vorgeführt werden, darf nun nur durch einen Trainer durchgeführt werden, der die entsprechende Hundetrainerprüfung abgelegt hat. Per Eilantrag an das Hannover Gericht wollte Millan trotzdem durchsetzen, dass er seine „künstlerische Darstellung“, die keineswegs mit Hundetraining gleichzusetzen sei, vorführen darf. Als weiteres Argument brachte er die Kürzer der Darbietung an. Von dieser Argumentationsfolge ließen sich die Hannover Richter nicht beeindrucken und lehnten den Antrag ab. Prompt beschwerte sich Millan diesmal beim Lüneburger Oberverwaltungsgericht. Deutsche Gründlichkeit und Einigkeit bekam er hier ein zweites Mal zu sprüren. „Ganz gleich wie es ausgeht, die Veranstaltung in Hannover wird wie geplant stattfinden. (…) Millan werde die fremden Hunde einfach „nicht trainieren, sondern nur mit ihnen interagieren“, sagt Herr Wastl, Millans Pressesprecher.

Unter Hundefreunden ist Cesar Millan aufgrund seiner rückwärts gewandten Methoden sehr umstritten. Wer Elektroschocks, Tritte und generall Gewalt anwendet, wird die Hundeprüfung noch für geraume Zeit nicht in Deutschland ablegen können.
Zu den Shows wird Herr Millan aber auf deutschem Boden erstmal einen Amtsveterinär dulden müssen,der seine Aktionen penibel beäugt.

Unglaublich! Dieser Hund war komplett mit heißem Teer bedeckt!

Bilder des Schreckens: ein Hund ist offenbar in heißen Teeer gefallen und liegt nunmehr regungslos am Straßenrand. Der giftige Teer trocknet und frisst sich in die Haut des armen Tieres.  Doch er scheint wahnsinniges Glück zu haben: ein paar Leute entdecken ihn am Straßenrand und holen sofort Tierschützer zur Hilfe. In einem zwei Tage andauernden Kampf benutzten die Tierschützer Speiseöl, um den Teer aus dem Hund herauszuwaschen.

Man atmet am Ende das Videos förmlich auf und freut sich unglaublich, dass der kleine diesen Horrortrip überstanden hat. Gott sei Dank gibt es so aufopferungsvolle Tierschützer!!