Tierschutzhunde machen glücklich- Bellas Geschichte

Hunde aus dem Tierschutz waren auch mal Welpen

Bella ist zwar nicht direkt eine Hündin aus dem Tierheim, aber aus dem Tierschutz. Iva und Cvety, zwei Tierschützerinnen aus Bulgarien, haben Bella und ihre Geschwister gerettet, nachdem ihre Mama unter Qualen gestorben war und nicht mehr gerettet werden konnte.

Tierschutz 1

Bella und ihre Geschwister konnten dank des Tierschutzes gerettet werden

Sie zogen jeden einzelnen der kleinen geretteten Welpen mit der Flasche groß, schenkten ihnen sehr viel Liebe, Schutz und taten alles, damit es ihnen und den anderen Tieren gut geht.

Als die Welpen alt und stark genug waren, wurden sie vom Tierschutz vermittelt. Bella war die einzige, die von ihren Geschwistern „übrig“ geblieben ist. Es schien erst so, als hätte sie eine Familie gefunden, bis die leider abgesagt haben.

Durch RespekTiereLeben und eine sehr gute Freundin bin ich letztlich auf die kleine Bella mit den großen Fledermausohren, den wunderschönen Augen, den weißen Pfoten, der T-förmigen Blesse an der Brust und der sanftmütigsten Seele gestoßen, die ich jemals kennengelernten durfte.

Die große Reise vom Tierschutz aus Bulgarien nach Deutschland

Bella aus dem Tierschutz

So schnell wächst Bella zu einer kleinen Dame heran

Nachdem die Vorkontrolle bei mir positiv ausgefallen war und der Schutzvertrag geschlossen wurde, sollte sie bald ausreisen. Aufgrund von Krankheitsfällen musste der Transport um eine Woche verschoben werden, was mich wahnsinnig traurig machte und mir gleichzeitig etwas Angst einjagte – denn ich bin der kleinen Fellnase bis dahin noch nie begegnet und war sooo verliebt! Ich wollte sie endlich in ihrem neuen Zuhause willkommen heißen und ihr das Leben zeigen, das sie (und auch andere Straßentiere/Tierheimtiere) verdient hat.

Tierschutz 3

Bella genießt ihr neues Leben

Am Sonntag war es dann endlich soweit. Ich war die ganze Nacht wach, habe mein Telefon angestarrt und gehofft, dass die Fahrer anrufen. Um 5 Uhr kam endlich der Anruf, ich setzte mich ins Auto und fuhr los. Ich hatte alles dabei – Transportbox, Decken, Wasser, Futter, Kissen und ein Spielzeug.

Dort angekommen dauerte es nicht mehr lang, bis ein großer Transporter auf den Parkplatz fuhr.

Bevor Bella den Weg in meine Arme fand, wurde auch die tapfere und bildschöne Luna, mit der sich Bella zuvor eine Pension geteilt hatte, von ihrem neuen Herrchen abgeholt und liebevoll versorgt und in die Arme geschlossen.

Nun war es soweit – einer der Mitarbeiter öffnete die Tür des Transporters und legte mir die kleine-große Maus in meine Arme. Ich hielt sie kurz und setzte sie dann behutsam ab, um ihr Wasser zu geben und Futter zu reichen. Sie schien geschlafen zu haben und hatte Angst vor dem ganzen Wirbel um ihre kleine Person. Das legte sich aber sobald wir zu Hause waren schlagartig. Sie war kuschelig, sehr anhänglich, schlief ganz dicht bei mir und wurde immer neugieriger und selbstbewusster.

Bella in Deutschland angekommen

Inzwischen ist sie fast drei Wochen bei mir, sie blüht auf, frisst und nimmt gut zu, ist verspielt, absolut süß und so eine treue und wahnsinnig sanftmütige „kleine“ Fellnase.

Tierschutz 4

Hunde aus dem Tierschutz haben genaus ein Zuhause verdient wie jeder andere Hund auch

Mit ihren fast 6 Monaten misst sie nun 48cm und entwickelt ein prächtiges schwarz-weiß-graues Fell. Bella ist sehr tapfer, eine kleine Kämpferin und so liebenswert! Gegen nichts in der Welt würde ich sie jemals wieder eintauschen. Sie vertraut mir, folgt mir auf Schritt und Tritt und fühlt sich sichtlich wohl.

Ich appelliere an alle Tierfreunde, die sich einen kleinen oder auch großen Begleiter an ihrer Seite wünschen: bitte seht euch in den Tierheimen und bei Tierschutz organisationen im In- und Ausland um. Jedes dieser Tiere hat es verdient, ein so schönes Leben wie Luna oder Bella zu erhalten.

Mein größter Dank gilt Iva, Cvety und allen Unterstützern und Tierschützern aus dem Tierschutz, die Bella oder alle anderen Tiere retten und sich darum bemühen, dass sie ihr für-immer-Zuhause finden. Ohne Eure Unterstützung wären Bella und ihre Geschwister oder Luna und ihre Schwester vermutlich gestorben.

 

Ihr wollt noch mehr Vermittlungsgeschichten lesen? Hier geht es zur Adventsgeschichte von Bobby.

In unserem kostenlosen Newsletter stellen wir regelmäßig unsere Top-Blogartikel vor.
JETZT ABONNIEREN und nie wieder das Beste verpassen.

    

Hinterlasse eine Antwort